Ich finde Liebe total bescheuert.

Sie bindet mich an jemanden, der nicht dann kann und will, wenn ich kann und will.

Andererseits muss ich mich dadurch mit Dingen und Meinungen beschäftigen, die ich sonst einfach ignorieren würde.

Hm.

 

- - - - -

 

Ich finde auch die Ehe total bescheuert

und unausgereift.

Warum sollen zwei Menschen

u.a. steuerlich begünstigt

werden, weil sie sich die

ewige Liebe geschworen haben.

Unheimlich viele Ehen

werden wieder geschieden:

nix mit Ewigkeit.

Und:

wenn ich mich verliebe,

will ich IMMER,

dass es ewig hält.

 

. . . Bin ich als

Einzelperson steuerlich

nichts wert, weil ich mich

nicht vertraglich an jemanden

binden will ?

Muss auch hier „ Ordnung “

herrschen ?

Dieser Mann gehört GENAU

zu dieser Frau – lebenslänglich.

 

ÜBER DIE LIEBE ::

 

Heute habe ich festgestellt,

dass ich Helmut Schmidt geliebt habe.

Ich musste so unendlich weinen

über den Tod, obwohl ich mich

bewusst fast nie mit dem

beschäftigt hatte.

 

Ich finde, dass die Liebe bei uns

zu streng definiert / eingeschränkt

ist.

Man liebt seine Familie,

ev. noch die Freunde

und natürlich den Liebespartner.

Aber möglichst nur einen.

Das macht aber alles soooo….

beklemmend.

 

Ich kann die Kinder meiner

Freunde so lieben, als wären

es meine eigenen.

Ich kann über die Entfernung

einen Politiker lieben,

ohne das Bedürfnis, den je

persönlich treffen zu wollen.

 

Andere Welten.

 

Trotzdem.

 

Wir verbinden Liebe immer

mit nachweisbarer Bindung.

Die Familie hat halt die

genetischen Wurzeln -

also Liebesbegründung.

Der Partner liefert Schutz,

oftmals auch Geld und Kinder:

kann man lieben.

Aber der Rest:

was ist mit dem Nachbarn,

dem Imbissverkäufer,

den Kollegen ?

 

Ich finde diese ganze

„ Liebe ist . . . - Kiste “

TOTAL schlimm.

Der Partner – natürlich auch

immer die Partnerin -

bekommt all die Liebe, die der

Mensch hat und ist damit

TOTAL überfordert.

Selbst die engsten FreundInnen

werden oft vernachlässigt,

weil sich aus welchen Gründen

auch immer Treue geschworen

wurde.

In Trauer um Helmut Schmidt

© ANGELA MARKANTE 2015

© ANGELA MARKANTE 2017